Alpha und Omega

Georg Goelzer

ALPHA UND OMEGA   Die meditative Alphabetkunst

Die Verwandlung von Schlange und Drache durch den Lichtspeer des zeugenden Wortes; Überwindung der Blutsgebundenheit auf dem Weg der Lichtatmung – «Und das Wort ward Fleisch»

«Er wird sein Alpha und Omega, der Mensch, und in ihm alles vereinigt, was Welt ist...»

«Der ätherische Mensch ist das Wort, das das ganze Alphabet umfasst... Der ätherische Kehlkopf und seine Schale, der physische Kehlkopf, sind eine Meta­mor­phose des mütterlichen Uterus. Mit einer Menschenschöpfung haben wir es zu tun, wenn gesprochen wird...»

«Keusch und rein, ohne Trieb, ohne Begierde, wie der Blumenkelch sich keusch hinaufwendet zu der ‹heiligen Liebeslanze›, wird des Menschen Reproduktionsorgan sein. Dem geistigen Strahl der Weisheit wird er sich entgegenwenden, und der wird ihn befruchten zur Hervorbringung eines ebenbildlichen Wesens. Der Kehlkopf wird dieses Organ sein. Der Gralsschüler wird darauf hingewiesen: ...In Keuschheit soll er entwickeln dasjenige, was da schafft den heiligen Gral der Zukunft.»

(Rudolf Steiner, aus Vorträgen vom 7.9.1924, 24.6.1924 und 6.6.1907)

zurueck