Sturm und Stille

Mara Friederich und Georg Goelzer
STURM UND STILLE  
Zum Wagnis des inneren Weges

Wahre Geistsuche der Gegenwart ist «Gralssuche». Und ihre Grundstimmung ist diejenige, die Rudolf Steiner in seiner Darstellung vom «Pfad der Verehrung» beschreibt. In den in der Jugendzeit gemalten Bildern von Georg Goelzer wird diese Stimmung zur Anschauung gebracht – als Wanderung durch den «Weltinnenraum»; sie bilden einen Zusammenklang mit den hier in Faksimile wiedergegebenen Worten des Geistes, die Mara Friederich nach der Jahrhundertmitte für einen jungen Menschen an der Schwelle zum dritten Lebensjahrsiebt aus ihrem Werk ausgewählt hat.

zurueck